Bericht Deutsche Hochschulmeisterschaften

HSVLogopassend
Hessischer Schwimmverband Bezirk Süd

Deutsche Hochschulmeisterschaften Schwimmen 2015

Veranstaltung: DHM Schwimmen 2015 Datum: 19.06. - 21.06.2015

Ort: Magdeburg

Platzierung: Gesamtwertung 3. Platz

Bericht:

Die TU Darmstadt und die h_da sind zusammen als WG Darmstadt mit 6 Athleten gestartet. Insgesamt konnten so 2 Staffelsiege, 3 Einzelsiege, 3 Vizetitel und 1 dritter Platz verbucht werden.

Ein Wimpernschlagfinale gab es in der 4x100m Freistil-Staffel. Hier gewannen Khaled Nassar, Julius Flohr, Lukas Löwel und Jonas Schauder mit einer Zehntel Vorsprung zur WG Magdeburg. Die Lagenstaffel konnte in derselben Besetzung souverän vor der WG Aachen gewinnen.

Bei den Einzelstarts am erfolgreichsten war Julius Flohr (h_da). Er gewann die 200m und 400m Lagen, sowie die 200m Brust. Außerdem schlug er über die 100m Brust als Zweiter und 50m Brust als 5. an. Khaled Nassar konnte über 100m Schmetterling (2.) und 50m Schmetterling (3.) Podestplätze erreichen. Er startete wie die Anderen für die TUD. Chris Djordevic schwamm auf derselben Strecke als 9. knapp am Finale vorbei und auf einen guten siebten Platz über 100m Schmetterling. Auch am Start war er über 50m Rücken. In einem sehr knappen Rennen, erzielte Lukas Löwel den 2. Platz über diese Strecke. Er lieferte zusätzlich gute Rennen über 100m Rücken (4.) und 200m Rücken (5.) ab. Jonas Schauder erreichte seine beste Platzierung in einem hart umkämpften Feld über 50m Freistil (Rang 7). Ein weiteres Top 10 Ergebnis erzielte er über 200m Brust. Er startete ebenfalls über die 50m Brust, genauso wie sein Kommilitone Björn Heftrich. In der Gesamtwertung konnte somit nach WG Bochum und WG Magdeburg mit Platz 3 das beste Ergebnis seit Jahren erreicht werden.

Der Wettkampf war insgesamt sehr gut organisiert und hat allen viel Spaß gemacht. Auch das Rahmenprogramm außerhalb der Wettkämpfe ist gut angekommen. Wir würden uns freuen nächstes Jahr mit einer noch größeren Mannschaft an den Start gehen zu können.

Bericht von: Julius Flohr, Lukas Löwel, Jonas Schauder

DHM01
DHM02